Adhésion / Renouvelement

Menu connexion

Siracusa International Institute for Criminal Justice and Human Rights

Das Siracusa International Institute for Criminal Justice and Human Rights ist die neue Bezeichnung für das bisherige Internationale Institut für Höhere Studien im Bereich der Strafrechtswissenschaften (ISISC), eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung nach italienischem Recht für die Erforschung und Weiterentwicklung der Strafrechtswissenschaften. Das Siracusa Institute agiert unter der wissenschaftlichen Schirmherschaft der Internationalen Strafrechtsgesellschaft (AIDP), bietet Weiterbildungsmöglichkeiten an für Regierungsmitarbeiter, Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Wissenschaftler und Rechtsanwälte und zielt darauf ab, die Rechtsstaatlichkeit, den Schutz der Menschenrechte und die Durchsetzung des Strafrechts auf nationaler, regionaler und globaler Ebene zu stärken. In Graduierten- und Spzialisierungskursen trägt das Institute zur Rechtsdogmatik sowie zur Weiterentwicklung des Strafrechts bei und versammelt Juristen aus den verschiedensten Rechtssystemen und Regionen der Welt. Durch Forschungen und technische Unterstützungsleistungen zum Internationalen Strafreccht, zur Internationalen Strafrechtspflege, zur Strafrechtsvergleichung und zum Schutz der Menschenrechte trägt das Institute entscheidend dazu bei, weltweit effektivere Strafrechtssysteme zu entwickeln und zugleich die Achtung der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit voranzutreiben. Mehr Informationen über aktuelle Weiterbildungsangebote und Forschungsprojekte sind auf der Website von Institute unter http://www.siracusainstitute.org/ zu finden.

Das Siracusa International Institute for Criminal Justice and Human Rights wurde 1972 in Siracusa im September 1972 durch die Internationale Strafrechtsgesellschaft (AIDP), die Stadt, die Provinz und die Wirtschaftskammer der Stadt Siracusa als unabhängige Stiftung für die Behandlung und  Weiterentwicklung der Strafrechtswissenschaften gegründet. Das Institut ist eine Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) in Konsultativstatus bei den Vereinten Nationen und hat ein Zusammenarbeitsübereinkommen mit dem Zentrum für Internationale Strafrechtsprävention – United Nations Office in Vienna (UNOV). Das Institut genießt auch Konsultativstatus beim Europarat.

Professor M. Cherif  Bassiouni, Ehrenpräsident der AIDP, wurde im Dezember 2015 zum Ehrenpräsident des Siracusa Institute ernannt, nachdem er dem Institut 45 Jahre lang, insbesondere als Sekretärin (seit 1972), Dekan (seit 1976) und Präsident (seit 1988) verbudnen war. Frühere Präsidenten waren Paul Cornil (1972-1975) und Pierre Bouzat (1976-1988).

Im Dezember 2015 wurde Jean François Thony zum Präsidenten des Siracusa Institute gewählt. Herr Thony  ist ein Executive Vice-President der AIDP und Procureur Géneral am Cour d’appel in Colmar (Frankreich).

Etliche Mitglieder des Vorstands des Siracusa Institute werden von der AIDP aus einem Kreis international anerkannter Strafrechtslehrer und Strafrechtsexperten gewählt.

 

Siracusa International Institute for Criminal Justice and Human Rights 

Via Logoteta, 27 - 96100 Siracusa (Italy) - Tel. +39 0931 414515 / 21495 - Fax +39 0931 67622 - info@siracusainstitute.org